Willkommen beim SV Alfalter

Nächster Termin:
25.09.2019
Preisschafkopfen im Sportheim
Nächstes Spiel:

Letztes Spiel:
28.05.2017
SV Altensittenbach
Aktuelle Tabelle:
1 SV Hartmannshof
2 SV Offenhausen
3 SpVgg Diepersdorf II
4 FC Ottensoos II
5 Happurg / Hersbruck III
6 SG Alfeld/Förrenbach
7 SV Plech
8 SV Vorra
9 TSV Velden
10 SV Henfenfeld II
11 SV Altensittenbach
12 SV Neuhaus II
13 SV Alfalter / SCR II
14 SC Eschenbach
15 FSV Weißenbrunn II
 


SV Alfalter - SG Happurg / Hersbruck III 3:3 (2:1)


Sonntag, der 28.08.2016 - Sportgelände Rupprechtstegen

Fast subtropische Klimaverhältnisse erwarteten die beiden Kontrahenten der SG SV Alfalter / Rupprechtstegen II / Hartenstein und der SG Happurg / Hersbruck III am vergangenen Spieltag in Rupprechtstegen.

Nach verhaltenem Start auf beiden Seiten nutzte Luber die erste Unachtsamkeit in der Abwehr der Gäste sofort aus. Den zu kurz geratenen, spieleröffnenden Pass aus der Abwehr witterte Stürmer Luber und ging entschlossen dazwischen und zog mit Schwung aufs Tor. Mit viel Übersicht legte Luber vor den heraneilenden Verteidigern das Spielgerät an Ascher vorbei zum 1:0 ins lange Eck. Happurg / Hersbruck ließ mit der passenden Antwort nicht lange auf sich warten - nach einem Eckball schraubte sich Lett am höchsten, brachte jedoch nicht genug Druck hinter den Ball und setzte seinen Versuch weit am rechten Pfosten vorbei. Carney machte es wenige Minuten später besser und verwandelte aus ähnlicher Position einem Eckball von der anderen Seite zum 1:1 Ausgleich. Im weitern Verlauf ergaben sich auf beiden Seiten kaum nennenswerte Möglichkeiten. So bedurfte es einer Einzelleistung für den nächsten Akzent im Spiel. Hass tankte sich kurz vor dem Halbzeittee an der linken Strafraumkante gegen einen Verteidiger durch und ließ einen weiteren nach gekonnter Körpertäuschung ins Leere laufen, bevor er die Kugel unhaltbar mit Vollspan zum 2:1 ins kurze Eck hämmerte. Mit dem Pausenpfiff hatte Emonts noch die Gelegenheit auf 3:1 zu erhöhen, legte sich nach tödlichem Pass in die Schnittstelle die Kugel zu weit vor und machte es so Ascher im Tor der Gäste leicht den Ball zu entschärfen.

Happurg / Hersbruck übernahm nach Wiederanpfiff der Partie sofort die Initiative - Pfeffer setzte in der 47. Minute nach einem Sprint über rechts zur Flanke an, die in der Mitte allerdings keinen Abnehmer fand. Stattdessen wurde der Ball immer länger und senkte sich mit viel Effet unhaltbar für Baier im Kasten der Gastgeber unter die Latte zum kurzzeitigen 2:2. Happurg / Hersbruck spielte nun vollkommen losgelöst. Keine Minute später verzog Lett in aussichtsreicher Position und platzierte das Leder kläglich vorbei. In der 50. Minute machte er es besser, als er im direkten Gegenzug den Ball nach einem Fehlpass in die Spitze gespielt bekam und das Rund locker an Baier zum 2:3 in die Maschen legte. Fenners Mannschaft war ambitioniert die beiden schnellen Gegentreffer nicht einfach auf sich sitzen zu lassen - Stiegler zeigte viel Überblick, als er einen Befreiungsschlag aus der Abwehr der Happurger direkt quer auf Mielewski durch die Abwehr legte. Letzterer legte sich den Ball im Strafrau noch auf den anderen Fuß und schob locker und beinahe unbedrängt zum 3:3 Ausgleich ein. Die beste Chance im weiteren Verlauf hatte erneut Lett, der das Spielgerät nach einem Freistoß alleinstehend im Fünfmeterraum nicht beherrschen konnte und ihn direkt in die Hände von Baier bugsierte.

Alles in allem geht die Punktteilung in Ordnung. Happurg investierte direkt nach der Halbzeit mehr, die SG ließ den Kopf jedoch nicht hängen und belohnte sich durch Mielewski mit dem verdienten 3:3.

Baier D, Emonts A, Seidler D, Wolf P, Wälzlein M, Büttner P, Zeltner F, Haas M, Lambert M, Stiegler U, Luber F
Eingesetzte Auswechselspieler: Mielewski J, Luber T


1:0 Luber F (13), Carney 1:1 (23), 2:1 Haas M (41), 2:2 Pfeffer (47), 2:3 Lett (51), 3:3 Mielewski J (57)



©Copyright by SV Alfalter 1946 e.V. | Design by Klaus Seibold und Fabian Müller | Impressum